Wasserrohrbruch \"Am Rosenhof\"

(vom 14.06.2017)

Ein Wasserrohrbruch in einer Baustelle "Am Rosenhof" führte heute, 14.06.2017, in den frühen Morgenstunden in Bereichen des Stübeckens oberhalb des Stübecker Wegs und in Teilen Landhausens zu einem Druckabfall im Wassernetz. Gegen 04:50 Uhr ging bei den Stadtwerken Hemer die erste Störungsmeldung ein. Kurz darauf wurde die beschädigte Stelle im Wassernetz abgeschiebert und der Wasserdruck im betroffenen Gebiet wiederhergestellt. Ab etwa 08:00 Uhr werden die rund 650 betroffenen Haushalte wieder vollständig mit Wasser versorgt. Im Bereich der Baustelle sind 24 Haushalte in den Straßen "Am Rosenhof" und "Am Schieferbruch" weiterhin von der Wasserstörung betroffen. An dieser Stelle werden die Reparaturarbeiten voraussichtlich im Laufe des Abends abgeschlossen sein. Dann sollte auch hier das Wasser wieder wie gewohnt fließen. Bis dahin können sich die Anwohner über ein von den Stadtwerken provisorisch eingerichtetes Standrohr an der Ecke "Ginsterweg/Am Sonnenhang" mit Frischwasser versorgen. Auch dafür stehen die Stadtwerke Mitarbeiter gerne über die Störungsnummer 02372 5008-15 für Fragen bereit.

In Folge des Rohrbruchs kann es zu unbedenklichen Verfärbungen des Wassers kommen. In diesem Fall sollte man das Wasser einfach einen Moment laufen lassen, bis das Wasser wieder vollständig klar ist. Bei Durchlauferhitzern empfehlen die Stadtwerke diese zunächst vom Stromnetz zu nehmen und das Wasser so lange laufen zu lassen, bis sich keine Luftbläschen mehr bilden. Anschließend kann der Durchlauferhitzer wieder normal in Betrieb genommen werden.

In der Baustelle "Am Rosenhof" wurde in Vorbereitung auf den Austausch eines Abschieberkreuzes die Wasserleitung in drei Meter Tiefe freigelegt. Nach der Freilegung der Leitung hat ein Teilstück dem Wasserdruck nicht mehr standgehalten, so dass sich ein Verbindungselement gelöst hat. In Folge des Wasseraustritts ist es zum Druckabfall im Wassernetz gekommen. Ein Absperrschieber dient zum Öffnen und Schließen der Wasserleitung und wird zum Beispiel für Wartungsarbeiten am Wassernetz genutzt.

Die Stadtwerke bedanken sich für die eingegangenen Störungsmeldungen. Auch dadurch konnte die Störung für die meisten Haushalte schnellstmöglich beseitigt werden. Da einige betroffene Anwohner gleichzeitig bei den Stadtwerken angerufen haben, kam nicht immer jeder direkt durch und wurde auf den Anrufbeantworter weitergeleitet. Die Stadtwerke bitten um Verständnis.

zurück

News

Hier finden Sie die aktuellen Pressemeldungen der Stadtwerke Hemer.


Planen Sie jetzt Ihre eigene Solaranlage - in nur wenigen Klicks erfahren Sie Ihr individuelles Einsparpotential!